BBQ Sauce, Barbecue Sauce, Tasty Sauce, das braune Gold

Der Begriff Barbecue kommt vom Wort “barbicoa” der Stamm der “Taino” Ureinwohner Floridas und der Karibik. Sie haben ganze Schweine langsam über dem Feuer geröstet, die sie von den “Weißhäutern” gestohlen hatten.

Es wird vermutet, dass die ersten offiziell als BBQ Sauce gelabelten Rezepte und kommerziellen Saucen, erst zwischen 1900-1920 aufgetaucht sind. Eine dieser “Ur-Saucen” ist sogar noch erhältlich.

Die Ursprünge gehen natürlich noch viel weiter zurück, aber dafür müsste man ja die Geschichte aller Saucen aufrollen.

Je nach Region haben BBQ Saucen verschiedenste Grundzutaten, wie Tomatensauce, Cocacola, Essig oder Mayonese. Manchmal sind sie reine Marinaden, manchmal Dips.

Häufig sind Barbecue Saucen nicht vegetarisch, da sie entweder Worcester Sauce (Fisch) oder Fleischsaft beinhalten und je nach Region öfters mit “liquid smoke” für ein rauchiges Aroma verfeinert werden.

Unsere Sauce ist 100% vegan, NICHT rauchig und hat über 19 verschiedene Zutaten. Außerdem setzen wir auf Natur & Qualität – unter anderem österreichischen Bio Apfelsaft und vielen Gewürzen von Sonnentor. #nobullshit

Wir arbeiten zwar noch am Flaschendesign und den Etiketten, aber man kann die Sauce schon für zuhause kaufen (einfach eine Mail an uns schreiben) – David hat sie etwas adaptiert, damit sie besser zu portionieren ist.

David’s Geheimtipp:
Am besten schmeckt uns die BBQ Sauce auf saftigen Schweneripperl von Antoshini. Die Ripperl 30 Minuten bevor sie zart gar sind auf allen Seiten mit der Tasty Bbq Sauce einschmieren und im Anschluss fertig garen.
Ansonsten passend zu allem gegrillten oder gebratenen Fleisch und Gemüse oder leckere selbst gemachte Pommes zum dippen.

Hast du eine Wunschzutat über die wir schreiben sollen? Schreibe uns!

0/5 (0 Reviews)